Krk – Plitvicer Seen


Krk bei Sonnenaufgang

FRÜHstück schreibt sich heute groß, da schon um 8:00Uhr die beiden Busse für eine längere Bustour zu den berühmten Plitvizer Seen vor der Tür stehen. Diese gehören zum ersten und größten Nationalpark Kroatiens, der auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO steht.


Hier Bus 2 bei Überfahrt der Krk Brücke Richtung Rijeka

Im Bus:

„Mer wollden geschdern Owend nochwas dringe, wuschden awwer net was. Habbisch de Kellner gefrood, was sei Lieblingsgedränk is. Ich kann net widderhole, was er empfohl hod. Awwer das hab ich beschdellt.Es war e Schwarzbier. Oer, was e Gebräu. Beim erschde Schluck wusst ich wie alt ich bin. Beim nekschde hab ich iwwer kreiz geguckt. Isch wääs, warum er das gebrung hodd. Der wollt frieh Feierowend mache.“

Die Reiseleiterin erzählt mit einem Witz, wie sparsam Kroaten sind:
„EinKroate hat einen schottischen Freund und besucht ihn in Schottland. Zur Begrüßung erhält er einen Kaffee, der aus einer gemahlenen Bohne gebrüht ist. Er wundert sich.
Als im nächsten Jahr der Schotte seinen kroatischen Freund besucht, bekommt er zur Begrüßung eine Tasse heißes Wasser. Auf die Frage, was es damit auf sich hat, sagt der Kroate: „Dein Kaffee letztes Jahr war so stark!“

Weiter erklärt sie „Unser Busfahrer ist eine Frau, eine Expert. Manchmal, sie hat Schnaps für die Reisegäste, dann sie sind relaxiert.“ „Mit Schnaps lösen wir Kroaten alle Probleme: Honigschnaps hilft gegen Erkältung, meine Oma reibt sich mit Kräuterschnaps die Gelenke ein, Feigenschnaps …


Unsere Küstenstraße wird vom ADAC als schönste Küstenstraße Europas benannt. Wir sehen einige Wellen auf dem Meer, die durch den Bora so aufgewühlt werden.


Auf der gegenüberliegenden Nordseite der Insel Krk sehen wir den Küstenstreifen, der durch die rauhe, salzhaltige Seeluft kahl und unbewachsen ist.


Hier verläuft der 45. Längengrad, also befinden wir uns auf halber Höhe zwischen dem Nordpol und dem Äquator.


Hier ist auch in Senj die Festung Nehaj aus dem 16. Jahrhundert.


Spuren der Konflikte auf dem Balkan der 90er Jahre sichtbar


Zum Zeitvertreib wird aus einem Geldschein ein Origami Schmetterling gefaltet.
„Das iss kää Schmetterling, das iss e  Falter“

Um den ersten Hunger zu bewältigen, werden „Kekse mit Cerealien“ herumgerecht.
„Mh, die sinn richtisch gut! Do hodd mer noch e halb Schdunn dro.“
„Die siehn zwar aus wie vebrennt, schmeggen awwer gut“
„Was?“
„Du musch emol Pälzisch Nohilfeschdunn nemme.“
„Also angebrannt wird in Kriesfeld Ogebrennt gesproch, in Kusel ANgebrennt, unn in Roggehause saad mer Ogebrennt.“
„Un die Steigerung iss:
ogebrennt > ingebrennt > vebrennt > abgebrennt“
„Insolvent!“
„Odder ganz ääfach Schwarz“


Wir biegen von der Küstenstraße ab, und die weitere Fahrt führt durch scharfe Serpentinen auf ein Plateau, etwa 500 bis 700 Meter über NN. Es ist den bewölkt und die Außentemperatur liegt bei 2-5°C. Bergrücken sehen durch die Busscheiben sehr reizvoll aus.


Unser Weg durch den Park:



Anstehen für Fotos an den schönsten Aussichtspunkten


Selfies





oder Fotos vor reizvollem Hintergrund


Auch Kinder kommen auf ihre Kosten


zwei kurze Fahrten mit Fähren


Das Chörche singt ein Lied

 


Da die Menschen in der Kargen Bergregion von Landwirtschaft leben, wird hier Käse und Honig produziert, sowie Schnäpse aus Kirsch, Pflaume, Honig, Feige, …
An einem Gehöft können lokale Produkte erworben werden


Bei der Rückfahrt, ein wunderschöner Sonnenuntergang (schwer aus dem fahrenden Bus zu fotografieren)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s