Rede von Martin Putsch

MPutsch
Der Sponsor Martin Putsch

Hier eine gekürzte Wiedergabe der Ansprache Martin Putschs beim gemeinsamen Konzert am 16. Juni 2013 in der Donnersberghalle Rockenhausen:

Es war am 5. November 2011 beim Jubiläumskonzert des Akkordeonorchesters gemeinsam mit der Gesangvereinskapelle. Da haben Sie sich auf eine Art und Weise präsentiert, die mich inspiriert und in mir etwas ausgelöst hat.. Sie haben in Topform und großer Begeisterung gespielt, ich würde sagen in einer neuen Blüte: Kompliment Herr Dorsch, Kompliment Herr Opp!
Ihre Musik verbindet Geschichte, lange Tradition, aber auch Dinge die Ihnen in Ihrem Leben schon Freude gemacht haben.

Im Lauf dieses Konzertabends war von Amerika die Rede. Davon, dass diese Gemeinschaft aus beiden Orchestern 1988 schon einmal  auf einer gemeinsamen USA Reise war. Ich habe gemerkt, dass es etwas ganz Besonderes gewesen sein muss, was Sie dort erlebt haben und was Sie auch dort zu einer Gemeinschaft zusammengeschweißt hat. Diese Begeisterung und Faszination habe ich 2011 immer noch gehört.
Heute, 25 Jahre später sitzt hier eine neue Generation. Da sitzen Menschen so um die 20 Jahre, die das noch nicht erlebt haben, für die die Inspiration nach Amerika zu fahren möglicherweise ein Schlüsselerlebnis sein könnte. Ich möchte Sie dabei unterstützen, dass Ihnen das Erlebnis widerfährt, dass Sie inspiriert werden.
Für Sie ist die Motivation, erst etwas zu geben. Sie wollen rüber und Sie haben sich phantastisch vorbereitet. Die „Faszination Amerika“ ist bei Ihnen schon angekommen, das spürt man jetzt schon.

Das heißt Sie sind auch schon ganz toll auf diese Reise eingestellt, deshalb möchte ich Sie auch ein bisschen für diese Reise einstimmen:
AMERIKA!
Nordpfälzer waren bei den ersten Auswanderern. Es gibt kaum eine Region in Deutschland, aus der so viele Menschen aus der „alten Welt““ losgezogen sind, um diese  „neue Welt aufzubauen. Es waren über 500.000 Menschen, die seit etwa 1600 rübergegangen sind. Die Nordpfälzer haben sich ganz besonders dadurch hervorgetan, dass unter ihnen viele Wandermusiker waren.
Musiker, die nach USA gefahren sind und Ihnen dort eigentlich schon den Weg bereitet haben. Sie gehen in einer großen Tradition nach USA. Sie können auf diese Tradition vertrauen und auf den Spuren dieser Wandermusiker gehen.

Damals sind viele Menschen nach USA gegangen, weil es in der Heimat hier große Probleme gab. Das Leben war unfrei, es gab Armut. Viele sind aus der Not oder politischen Gründen rübergegangen in die Freiheit. Aber auch weil sie das Bedürfnis hatten etwas zu gestalten, etwas aufzubauen. Und es wurde etwas Tolles aufgebaut in Amerika. Eine neue Welt, auf die auch wir Pfälzer unheimlich stolz sein dürfen.

Also die Inspiration ging zuerst von hier aus nach Amerika. Aber inzwischen haben wir auch ganz, ganz viel von Amerika zurückbekommen. Ich glaube, die Kultur mit all ihren Stärken und Schwächen, die Offenheit, die Toleranz, die Freiheitsliebe, aber auch die Gastfreundlichkeit, das Praktische, all das haben die Amerikaner geschaffen und auch der Welt wieder zurückgegeben.  Wir alle lieben heute Teile amerikanischer Kultur. Ich denke an ganz populäre Dinge: was wir essen, was wir hören, was wir sehen.
Amerikaner haben uns auch ganz enorm geholfen. Denken wir nur etwa 60 Jahre zurück. Da waren wir richtig am Boden. Dann kam der Marschall Plan, alles wieder aufzubauen. Und 1963 besuchte John F. Kennedy Berlin. Da  haben wir auch etwas von der Inspiration zurückbekommen, die wir Jahrhunderte vorher gegeben haben.
Das ist auch gut so, das ist richtig und wichtig, dass Sie 50 Jahre nach Kennedy und 25 nach Ihrer ersten Reise, wieder rübergehen. Es ist Zeit.
Jeder von Ihnen bringt sich materiell, mit Zeit, mit Arbeit ein. So eine Reise ist anstrengend und mühsam. Es ist eine tolle Leistung , auf die Sie stolz sein können. Sie werden aber auch Ihr Leben lang davon profitieren.
Ich erwarte, dass mit diesem Abend erfolgreich das Tor für Sie aufgestoßen wird und Sie sich einfach nur noch auf diese Reise freuen. Unterstützt von uns allen hier aus der Pfalz, aus der Heimat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s